Was ist ein HGVL

Im letzten Jahr habe ich die Ausbildung zum "Holistischen, Gesundheits- Vitalkost und Lebensberater" gemacht. Dazu muss man sagen, dass viele Menschen (inkl. Mediziner und Naturwissenschaftler) denken sie sind für ihre Gesundheit nicht selbst verantwortlich, denn schließlich gibt es dafür extra ausgebildete Experten die das Problem für sie lösen können.

Viele Menschen sind auch der Meinung das alle Krankheiten gleich sind und bei selber Krankheit auch die selbe Behandlung erforderlich ist.

Ein Holistischer, Gesundheits- Vitalkost und Lebensberater bringt das ihm entgegen gebrachte Vertauen seiner Klienten dazu, die Gesundheit seiner mit den eigenen Selbstheilungskräften und die Veränderung der möglichen Lebensumstände zu ändern und das dann langfristig.

Man kann es auch mit den folgenden zwei Geschichten vergleichen.

Geschichte 1

Der Mensch und sein Hammer

Irgendwann im Leben hat jeder Mensch seinen ganz persönlichen "Hammer", mit dem er sich selbst schadet. So ein Hammer kann in jeder möglichen Denk- Lebens- und Ernährungsweise erscheinen, die man so im Laufe des Lebens praktiziert und die nicht den natürlichen und individuellen Lebens- und Ernährungsbedürfnissen entspricht.

Der Mensch haut sich mit seinem "Hammer" immer wieder auf den Daumen und wundert sich über die Schmerzen und die Funktionsstörungen, die damit einhergehen. Ist die Situation nicht mehr auszuhalten, geht er zum Arzt und gibt diesem die Verantwortung für die Heilung seines Daumens. Er bekommt Schmerzmittel, vielleicht einen Verband, erfährt Linderung, ist dankbar, geht nach Hause und haut sich mit demselben Hammer weiter auf den Daumen. So ist er gut beschäftigt, zum einen mit der Selbstzerstörung und zum anderen damit, immer wieder zum Arzt zu gehen, um Linderung zu erfahren.

Irgendwann hat dieser Mensch das Gefühl, dass ihm die Medizin nicht hilft und sucht einen Alternativmediziner oder Heilpraktiker auf. Durch den Versuch, etwas zu verändern und vielleicht eine sanfte Medizin und Globuli, kommen vielleicht erste Einsichten. Vielleicht tauscht er dann seinen Metallhammer in einen Gummihammer um, haut sich aber immer weiter auf den armen, gemarterten Daumen. Heilung erfährt er nicht wirklich, nur Linderung für kurze Zeiten, die er selbst jedoch Tag für Tag durch seine gesundheitsfeindlichen Handlungen immer wieder zunichtemacht.

Bringt auch die Naturheilkunde nicht die erwünschten Ergebnisse, geht er vielleicht zu einem Heiler, legt sich dazu noch selbst die Hände auf, betreibt spirituelle Disziplinen um die Heilkräfte zu aktivieren, was auch seine Wirkung zeigt - kurz, im Hier und Jetzt - aber das reicht auch nicht aus. So lange er seinen Hammer nicht weglegt und sich liebevoll um seinen Daumen kümmert und diesem alle Voraussetzungen für Gesundheit schafft, ist keine wirkliche Heilung möglich.

Auch wenn der Mensch die Verantwortung für seine Gesundheit und sein Lebensglück anderen überlässt, kann das nichts werden. Er selbst muss diese Verantwortung übernehmen und für sich selbst jeden Tag auf´s Neue das Beste tun.

Was dieses "Beste" ist, muss ganz individuell für sich herausfinden und auch das kann sich von Tag zu Tag, von Lebenszyklus zu Lebenszyklus ändern. Je natürlicher man lebt und sich ernährt und je ganzheitlicher man die Dinge betrachtet, desto größer ist die Chance auf ein gesundes, erfülltes Leben!

Diese Geschichte stammt nicht von mir, sonder von meiner Ausbilderin zum HGVL Britta Diana Petri

 

Zweite Geschichte

So hypnotisiert man einen Polizisten

Ein pensionierter Polizist hat einem HGVL einmal folgendes erzählt:

„Ich habe Bluthochdruck, ein Emphysem und, wie Sie sehen können, bin ich stark übergewichtig.“
„Ich trinke zu viel, ich esse zu viel.“
„Ich möchte gern arbeiten, aber mein Emphysem und Bluthochdruck verhindern das.“
„Ich möchte gern weniger rauchen, ich möchte es vollständig aufgeben.“
„Ich möchte den Alkohol auf ein Fünftel der jetzigen Menge reduzieren und gesund essen.“

Der HGVL fragt nach: „Sind Sie verheiratet?“

Der Polizist antwortete: „Nein, ich bin Junggeselle. Ich koche selbst, aber da ist ein Restaurant um die Ecke, wo ich oft esse.“

Der HGVL fragte weiter: „Es gibt also ein gut gelegenes Restaurant um die Ecke, wo Sie essen können. Wo kaufen Sie Ihre Zigaretten?“

Der Polizist erwähnte, dass er immer gleich zwei Stangen auf einmal kaufte.

Der HGVL stellte fest: „Mit anderen Worten, Sie kaufen Ihre Zigaretten nicht für heute, sondern für die Zukunft. Nun, da Sie meistens für sich selbst kochen, wo gehen Sie einkaufen?“

Der Polizist antwortete: „Glücklicherweise gibt es einen kleinen Supermarkt um die Ecke. Da hole ich meine Lebensmittel und meine Zigaretten.“

„Wo holen Sie sich Ihren Alkohol?“

„Im Laden direkt neben dem Supermarkt.“

DER HGVL fasste die Situation zusammen.
„Sie haben also ein günstig gelegenes Restaurant, einen Supermarkt und einen Getränkehandel um die Ecke.“
„Sie sagen, Sie möchten joggen aber Sie können nicht.“
„Auf jeden Fall KÖNNEN Sie gehen.“
„Gut, kaufen Sie Ihre Zigaretten, aber immer nur eine Schachtel. Gehen Sie an das andere Ende der Ortschaft dafür. Das wird Sie in Form bringen.“
„Und bzgl. Ihrer Lebensmittel, kaufen Sie sie nicht um die Ecke. Suchen Sie sich einen Supermarkt, der wenigstens einen Kilometer weit weg ist.“
„Und kaufen Sie gerade genug für EINE Mahlzeit. Das sind drei nette Spaziergänge pro Tag.“
„Was den Alkohol angeht, trinken Sie soviel wie Sie wollen. Ihr erstes Bier trinken Sie in einer Bar, welche mind. einen Kilometer weit entfernt ist. Wenn Sie ein zweites möchten, gehen Sie zur nächsten Bar, die mindestens einen weiteren Kilometer entfernt ist. Bei einem dritten, wieder einen Kilometer weiter.“

Der Polizist sah den HGVL wütend an. Er fluchte! Und ging.

Einen Monat später kam ein neuer Patient zu dem HGVL und erzählte ihm folgendes:
„Ein Polizist hat Sie empfohlen. Er sagt, Sie seien der einzige, der weiß was er macht.

“ Es lohnt sich diese Geschichte ein paar mal zu lesen! Sie hat verschiedene Ebenen... ;-)

Ich zeige Dir jetzt zwei und die übrigen darfst Du für dich selbst entdecken.

1. Der HGVL hat dem Patienten nicht entzogen was ihm offensichtlich nicht bekam. Er hat nicht gesagt was er alles nicht darf und kann. Genau das machen Freunde, die es gut mit uns meinen. Etwas einfach verbieten benötigt keinen Profi und es funktioniert nicht! Der HGVL hat dem Polizisten stattdessen erzählt WAS er tun kann. Er darf trinken so viel er mag, essen so viel er mag und rauchen so viel er mag. Nur... er muss gehen.

2. Es gibt ein noch tieferes Level hier. Vielleicht denkst Du folgendes: Würde ich das hören, würde ich einfach weitermachen mit trinken, rauchen und essen. Aber... welcher Mensch mit gesundem Menschenverstand würde diesen absurden Anweisungen folgen? Und hier kommt durch warum dieser HGVL so genial ist.

Ein Polizist arbeitet in einem hierarchischem System und lernt vom ersten Tag der Ausbildung an Befehle auszuführen (ähnlich wie ein Soldat vielleicht).

Der HGVL wusste dies! Er gab dem Polizisten also Anweisungen und erwartete, dass er sie befolgt. Und das ist der Punkt!

Der HGVL holte seinen Patienten dort ab wo er sich aufhielt - in der Welt des Patienten! Nicht seiner eigenen! Aufmerksamkeit ist extrem wichtig! Jedes kleine Detail! So wie z.B. ein Polizist zu sein und Order entgegen zu nehmen.

Achten auf die Kleinigkeiten der Person mit der Du es beim nächsten Mal zu tun hast. In diesen Kleinigkeiten liegen fantastische Möglichkeiten der Veränderung. So vielleicht hast Du jetzt einen klitze kleinen Einblick bekommen was ein HGVL ist.

Vielleicht hast Du auch so eine geniale Geschichte? Schreibe sie mir doch in die Kommentare, ich würde mich freuen.

By | 2017-02-15T23:30:40+00:00 Februar 13th, 2017|Categories: Ernährung, Gesundheit|Tags: |2 Comments

2 Comments

  1. Judith 13. Februar 2017 at 17:11 - Reply

    Lieber Ingo,

    vielen Dank für die schönen, lustigen und sehr nachdenklichen Geschichten.
    Ich gratuliere zu deiner tollen Ausbildung.
    Das hört sich richtig klasse an.

    Schöne Grüße schickt dir

    Judith

    • Ingo 13. Februar 2017 at 18:41 - Reply

      Danke liebe Judith.
      Ja die Ausbildung war klasse und hat sehr viel Spaß gemacht 🙂

Leave A Comment

*